Tag 4 | Edradour Distillery, Pitlochry Dam und Aberfeldy

Gepostet von am 03. August 2018 in Featured, Reiseberichte, Urlaub | Keine Kommentare

Wir frühstücken in aller Ruhe, bevor wir einige Meilen weiter fahren. Da wir unbedingt eine bestimmte Brennerei besuchen wollten, ist heute der kleine Ort Aberfeldy in der Nähe von Pitlochry unser Ziel. Es sind nur knapp 100 Meilen, doch die Landschaft ändert sich deutlich. Wir gelangen “auf’s Land”, Schaf- und Kuhherden sieht man am Rande der kleiner werdenden Straßen. Wir werden an Irland erinnert. Bei traumhaften Wetter kommen wir “unserem” Schottland immer näher.

Nach einem entspannten Mittagessen in der Sonne fahren wir zur Edradour Distillery. Die Brennerei liegt in einem kleinen Tal, verborgen von umliegenden Bergen, östlich der Ortschaft Pitlochry. Dementsprechend ist die Anfahrt über kleine Straßen alleine eine Reise wert. 😉  Der Name Edradour leitet sich aus dem Gällischen („Zwischen zwei Wassern“, gemeint sind die Bäche Edradour Burn und Kinnaird Burn) ab. Die Brennerei rühmt sich, die die kleinste schottische Whisky-Destillerie zu sein, in  eine handwerkliche Herstellung erfolgt. Im Februar 2018 wurde eine Erweiterung in Betrieb genommen, so dass die Produktionskapazität nun bei 200.000 Litern pro Jahr liegt, was Großbetriebe in einer Woche produzieren.

Schon der erste Eindruck überzeugt: Die weißgetünchten Häuser mit roten Toren, das viele Grün und der kleine Fluss, der sich plätschernd durchs Brennereigelände schlängelt – man könnte meinen, man sei in einem Werbevideo gelandet.  :mrgreen:

Wir kommen rechtzeitig zur nächsten Führung. Das ist aber nicht schwer, denn alle 20 Minuten startet eine Führung. Unser Guide John lebt für seine Sache und ist mit Herz und Seele dabei. Seine Zusammenfassung der Führung: “Remember this four words: Single. Malt. Scotch. Whiskey.”

Ungewöhnlicherweise beginnt die Führung mit einer Verkostung. Zu verkosten gibt es 3 Whiskys, von denen man 2 wählen kann: Einen 10 Jahre alten Whisky, die 12jährige Ballechin Abfüllung und einen Whisky mit Cream. Leider ist das nicht Martinas Geschmack – der 10 Jahre alte Whisky schmeckt sehr neutral, der Ballechin sehr rauchig.  😳 Man darf das Verkostungsglas, ein Glenkairn-Glas, als Erinnerung behalten. Eine nette Geste, finden wir.

Nach dem obligatorischen Film beginnt die eigentliche Führung: Ganz nah an den Maischebottichen, Lagerhallen und Brennblasen wird der Whisky-Prozess sehr gut und unterhaltsam erklärt. Im Warehouse ist John auf die Menge an verschiedenartigen Fässern besonders stolz, da mit den unterschiedlichen Fasstypen auch experimentiert wird.

Immerhin ist der Geschmack des Whiskys stark abhängig von den Holzarten der Lagerfässer (Marsala, Madeira, Portwein, Chardonnay, Bordeaux und Burgunder kommen zum Einsatz).

Nach der Führung fragen wir nach einer weniger “rauchigen” Abfüllung. Johns Empfehlung, den Cask Strength 13 Year Old, verkosten wir auch in der Bar. Diese Abfüllung ist nicht mit Wasser versetzt, das macht man erst beim Trinken. Und der Whisky begeistert sowohl Martina als auch Michael. Wir kaufen eine Flasche für zu Hause. Werbung wirkt.  😆

Nach dem Besuch hier legen wir noch einen kurzen Stop beim Pitlochry Dam Wasserwerk (samt Fischaufstiegshilfe) ein. Als kleine Anregung für die österreichischen Kraftwerksbetreiber: Die schottische Kraftwerksgesellschaft gibt sich viel Mühe: Nicht nur wurde hier eine imposante Fischtreppe gebaut, sondern, ein Visitor Centre mit schönem Café.

Man kann die Fische in einem kleinen Raum durch große Scheiben beim Verwenden der Aufstiegshilfe betrachten, die Becken sind extra weiß gekachelt. 😮  Aus Pflichtgefühl aus dem Studium hier die Infos: Das Kraftwerk verfügt über 2 Kaplan-Turbinen mit je 7,5 MW Leistung.

So viel “Spannung” schreit nach Entspannung, die wir im Aberfeldy Watermill Bookshop & Café finden. Wir genießen am Fluss in der Sonne einen Kaffee mit Brownie und stöbern dann noch im sehr empfehlenswerten Buchladen. Den Abend lassen wir bei traumhaftem Wetter mit ein paar Getränken ausklingen, während wir die Weiterfahrt morgen planen.

Aberfeldy Caravan Park2 Sterne

Dunkeld Road, Aberfeldy, PH15 2AQ

Leider keine parzellierten Plätze und kleine Stellplätze (selbst für uns). Saubere Sanitäranlagen. Schöne Lage direkt am River Tay. Strom wird extra nach Verbrauch verrechnet. Duschen nur lauwarm – werden laut Rezeption auch nicht wärmer.

£26.00 pro Nacht für 2 Personen mit Wohnwagen, Auto. Strom extra

https://www.aberfeldycaravanpark.co.uk

Edradour Distillery5 Sterne

Pitlochry, PH16 5JP

£10.00 inkl. 2 Drams

http://www.edradour.com

Pitlochry Dam Visitor Centre1 Sterne

Armoury Rd, Pitlochry PH16 5AP

Eintritt frei

http://www.pitlochrydam.com

Aberfeldy Watermill Bookshop & Café3 Sterne

 Mill St, Aberfeldy PH15 2BG

http://www.aberfeldywatermill.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen