Tag 11 | Orkney Inseln – Ring & Ness of Brodgar, Maes Howe, Standing Stones of Stenness, Scapa Distillery

Gepostet von am 10. August 2018 in Featured, Reiseberichte, Urlaub | Keine Kommentare

Auch heute steht noch einmal eine Reise in die Steinzeit an.  😆  Wir können unser Glück mit dem Wetter kaum fassen, schon wieder lacht die Sonne vom Himmel. Wenn Engel reisen…  :mrgreen:

Zuerst steht der Ring of Brodgar auf dem Programm – der Steinkreis ist eine der Hauptattraktionen der Insel und gehört nicht ohne Grund zum Weltkulturerbe der UNESCO. Angeblich ist dieser Steinkreis ist sogar größer als der von Stonehenge. Von den ursprünglich etwa 60 Steinen sind heute nur noch 27 erhalten. Historiker datieren den Steinkreis auf etwa 2700 Jahre vor Christus. Der Legende nach waren die Steine einst Schauplatz religiöser Rituale. Oder wurden sie gebaut, um astronomische Beobachtungen zur Sonnenwende zu ermöglichen?

Niemand weiß bis heute genau, was die Menschen dazu veranlasste, die tonnenschwere Steine aufzustellen. Majestätisch, beeindruckend und mystisch stehen die Steine still da und wir ebenso davor.  😯

Wir reissen uns irgendwann los und fahren weiter. Seit mehr als einem Jahrzehnt hat die archäologische Forschung am Ness of Brodgar eine erstaunliche Vielfalt neolithischer Strukturen aufgedeckt, darunter monumentale Gebäude und Hunderte von Beispielen prähistorischer Kunstwerke.  Es gibt wohl keinen Zweifel, dass Orkney während der Jungsteinzeit ein wichtiger Ort war  – in dessen Zentrum liegt die Ness of Brodgar.

Wir nehmen um 11:00 an einer 1 ½-stündigen Führung durch den Archäologen Roy teil. Das können wir nur wärmstens empfehlen: Mit viel Humor erweckt er die Ausgrabungen zum Leben. Außerdem kann man so den neuen “Trench T” besichtigen können. Den Stand der Ausgrabungen und die Funde kann man auf der Homepage verfolgen.

Ganz in der Nähe befinden sich die Stones of Stenness. Die 4 riesigen Megalithen stammen ungefähr aus dem Jahr 3100 vor Christi und gelten als die ältesten Steine in Großbritannien.

Für 13:00 haben wir eine Führung mit Carrie durch Maes Howe gebucht, da die  Anlage ausschließlich mit einer Führung durch das zugehörige Museums besichtigt werden kann. Maes Howe ist ein sogenanntes Passage Tomb, ein Ganggrab mit mehreren kreuzförmig angelegten Kammern in Inneren. Die 4 Eckpfeiler der Wände werden durch die größten Einzelsteinplatten, die in schottischen Megalithgräbern verbaut wurden, gebildet. Schon der Eingang ist atemberaubend – Maes Howe wird durch einen 11 m langen, engen Gang betreten. 😯  Manche Forscher glauben, dass Maes Howe ursprünglich ein Steinkreis gewesen sein könnte und später zu einer Grab- und Zeremonialkammer umgebaut wurde. Maes Howe hat zudem eine astronomische Ausrichtung – nämlich auf den Sonnenuntergang am Tag der Wintersonnwende. Das Licht am 21.12. kann man auf der Homepage per Kamera beobachten, Fotografieren ist nämlich generell verboten. Eine Gruppe von Wikingern im 12. Jahrhundert fand hier laut der Inschriften einen „großartigen Schatz“ und benötigte für dessen Bergung mehrere Tage. Während dieser Zeit verewigten sie sich ausführlich mit ihren Runen an den Wänden der Anlage. Hier einige Beispiele der Inschriften:

  • Ofram, der Sohn von Sigurd, meißelte diese Runen
  • Ingigerth ist die schönste der Frauen
  • Diese Runen wurden durch den in Runen meist erfahrensten Mann in der westlichen See gemeißelt.
  • Dies Runen wurden mit der Axt gemeißelt.
  • Benedikt machte dieses Kreuz.

Den Abschluss des Tages bildet ein Besuch in der Scapa Distillery. Die Destillerie rühmt sich, die zweitnördlichste Destillerie in Schottland zu sein. Die Brennerei wurde 1885 durch John T. Townsend und MacFarlane auf dem Gelände einer ehemaligen Mühle errichtet und nahm im Oktober des gleichen Jahres ihren Betrieb auf. Immer wieder wurde der Betrieb eingestellt; seit 2004 produziert sie wieder.

Die Destillerie ist erst seit einigen Jahren wieder zu besichtigen und hat nun auch ein Besucherzentrum. Der äussere Eindruck von der Scapa-Bucht aus ist wirklich sehr schön. Leider wurden die früheren 12-, 14- und 16-jährigen Abfüllungen durch No-Age-Abfüllungen ersetzt. Da wir das “advanced tasting” gebucht haben, können wir 2 Drams (Glansa und Skiren) verkosten und bekommen die Gläser wieder mit nach Hause – Set Nr. 3.

Point of Ness Caravan & Camping Site5 Sterne

Orkney, Stromness KW16 3AA

£25.00 pro Nacht für 2 Personen mit Wohnwagen, Auto und Strom. Duschen: 20p für Warmwasser (ausreichend lang)

Traumhafte Lage direkt an der Spitze der Landzunge; direkter Blick auf’s Meer. Schöne Stellplätze und gute, sehr saubere Sanitäranlagen.

http://www.orkney.gov.uk/service-directory/s/point-of-ness-campsite.htm

Ring von Brodgar5 Sterne

B9055, Stromness KW16 3JZ

Inkludiert im Orkney Explorer Pass.

https://www.historicenvironment.scot/visit-a-place/places/ring-of-brodgar-stone-circle-and-henge/

Ness of Brodgar5 Sterne

B9055, Stromness KW16 3JZ

Inkludiert im Orkney Explorer Pass.

http://www.nessofbrodgar.co.uk

Stones of Stenness45 Sterne

Stromness KW16 3JZ

Inkludiert im Orkney Explorer Pass.

https://www.historicenvironment.scot/visit-a-place/places/calanais-standing-stones/

Maes Howe5 Sterne

Maeshowe Visitor Centre (Ireland Rd, Stennes KW16 3LB)

Inkludiert im Orkney Explorer Pass.

https://www.historicenvironment.scot/visit-a-place/places/maeshowe-chambered-cairn/

Scapa Distillery 3 Sterne

Kirkwall KW15 1SE

Tour inkl. erweiterter Verkostung  £12.50

http://scapawhisky.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen