Skandinavien Tag 14 – Auf dem Weg, Teil 2

Wir stehen (leider) bald auf und machen uns nach einem kurzen Frühstück auf den Weg nach Trondheim. Eine längere Fahrt liegt vor uns. Langsam verändert sich die Landschaft; man merkt, dass wir uns deutlich südlicher befinden.

Gottseidank ist das Wetter während der Fahrt durchwegs schön, was das Fahren einfach angenehmer machen. Als wir in Trondheim ankommen, regnet es dann aber (kein Wunder bei im Schnitt 200 Regentagen pro Jahr).

Trondheim ist mit 168.257 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Landes. Sie liegt am 130 km langen Trondheimsfjord, etwa 70 Kilometer vom offenen Meer entfernt. Im Mittelalter hieß die Stadt Nidaros, später unter dänischem Einfluss Trondhjem. 1930 bemühten sich nationalistische Kreise überall im Land darum, dänische Namen durch die mittelalterlichen norwegischen Formen zu ersetzen – die Stadt hieß wieder Nidaros. Diese Umbenennung führte zu einem Proteststurm. Daraufhin stimmte die Regierung einem Kompromissvorschlag zu – seitdem heisst die Stadt Trondheim.

Es gibt übrigens sogar einen Pilgerweg, der von Oslo nach Trondheim zum Grab des Hl. Olaf führt. Olaf II war einer der drei großen Könige und Missionare des Nordens. Ihm zu Ehren wurde die Kathedrale in Trondheim gebaut.

Wir finden dank Navi schnell unser Hotel und der Check-In ist in wenigen Minuten erledigt. Schon um 16:15 sind wir unterwegs und bummeln durch Trondheim. Glücklicherweise liegt das Hotel am Hauptplatz – so sind wir mittendrin.

Die berühmteste Sehenswürdigkeit und unser erstes Ziel ist der Nidarosdom. Er war einst die Kathedrale der norwegischen Erzdiözese und ist nun die Kathedrale der lutherischen Bischöfe von Trondheim. Die “nördlichste Kathedrale” beeindruckt uns aber nicht so sehr.

Wir schlendern weiter zur Altstadtbrücke über den Nidelven. Die Brücke ist schon mal nett – noch besser aber sind die vielen bunten Speicherhäuser direkt am Fluss. Das perfekte Fotomotiv in der Abendsonne. Für das Abendessen findet sich dann auch ein kleines Lokal in einem der schönen Häuser in der Altstadt. Das Lokal ist witzig mit hellblauen Holztischen eingerichtet und sehr gemütlich. Aber auch das Essen schmeckt sehr gut: Wir essen beide eine große Portion Fischsuppe und teilen uns dann noch einen warmen Schoko-Walnuss-Kuchen.

Danach machen wir erstmal eine kurze Pause im Hotel. Da das Hotel eine (wie schon erwähnt) geniale Lage hat, liegt direkt daneben auch ein Irish Pub. Dem können wir nicht widerstehen und so genehmigen wir uns dort später am Abend noch ein Guiness und einen Cider – beides genießen wir im Freien auf der Terasse.


Kosten

Mautgebühr E6 vor Trondheim: 15 + 30 = 45 NOK

Parken: 150 NOK


Essen

Baklandet Skydsstation

Øvre Baklandet 33

N – 7010 Trondheim

Homepage


Thon Hotel Trondheim

Kongens Gate 15

N – 7013 Trondheim

Homepage

Mail

WLAN vorhanden, aber gegen Gebühr

750 NOK (Zimmer mit Frühstück)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.