Skandinavien Tag 12 – Hej, hej Wickie

Gepostet von am 12. Juli 2009 in Reiseberichte, Urlaub | Keine Kommentare

Überraschenderweise ist das Wetter (trotz anders lautendem Wetterbericht) schön – sogar die Sonne scheint. Wir frühstücken in aller Ruhe. Dann beschließen wir, das Wikingermuseum (Lofotr Vikingmuseet) in Borg – ein “aktives” Museum zu besuchen. Borg war in der Eisenzeit ein Häuptlingssitz der Wikinger. Bei Ausgrabungen wurden die Reste eines Langhauses gefunden und eben dieses nachgebaut. Dort werden nun Wohn- und Schlafplätze, die Werkstatt und ein Bankettsaal der Wikinger gezeigt. Wir folgen einer (im Eintritt inkludierten) englischen Führung, die sehr gut gemacht ist. Es finden außerdem Handwerksvorführungen statt und im Bankettsaal wird auf Wikingerart im Eisenkessel Lammsuppe über offenem Feuer gekocht. Auf dem Museumsgelände gibt es auch Tiergehege mit Wildschweinen und Pferden, eine Schmiede und Bootshäuser.

Leider gibt Martinas Kamera nach einem Foto mit einem “puff” auf und ist kaputt. Wenigstens ist noch Garantie darauf und ändern kann man es hier eh nicht – also weiter.

Auch in der Schmiede wird gearbeitet und wir können mit dem Schmied sprechen. Alle Erzeugnisse der Handwerker (wie im Fall des Schmiedes eine Spange) werden im Museum verkauft. Dann versucht sich Michi auch noch als Bogenschütze – mit mäßigem Erfolg.

Zum Abschluß bewundern wir noch das imposante Wikingerboot. Mit dem imposanten Boot werden, wenn sich genug rudernde Touristen finden, auch Rundfahrten im Fjord gemacht. In unserem Fall war das Durchschnittsalter der anderen Touristen irgendwo bei ± 60 Jahren – es gab daher keine Rundfahrt an diesem Tag.

Gegen 14:30 kehren wir in Kabelvåg ein und essen im Præstenbrygga gemeinsam eine Platte mit mariniertem und geräuchertem Lachs, Krabbensalat, Walfleisch und Ofenkartoffel. Als Mittagsimbiss ideal und auf dem Marktplatz lässt es sich schön in der Sonne sitzen.

Danach fahren wir zurück zum Campingplatz. Dort helfen wir gemeinsam mit einem Dänen einem Wohnwagen-Besitzer aus der Patsche, der sich mit seinem Wohnwagen rettungslos in einer Kurve verkeilt hat. Später sitzen wir eine zeitlang am Fjord. Das warme Wetter inspiriert Martina tatsächlich zu einem (gar nicht so kurzen Bad) im Meer. Wer kann schon behaupten, nördlich vom Polarkreis im Meer geschwommen zu sein?

Nach einer Dusche genießen wir wie immer unser Abendessen. Im Anschluss sitzen wir bei tiefblauem Himmel mit Whiskey (Michael) und warmem Schokopudding (Martina) noch am Fjord, bis die Sonne untergeht.

Kosten

Eintritt Wikingermuseum: 2 x 110 = 220 NOK

Essen

Præstenbrygga

Torget 1

N – 8309 Kabelvåg

WLAN im Café und auf der Terasse

Ørsvågvær Camping

Boks 13

N – 8309 Kabelvåg

Homepage

Mail

Hütte Nr. 28 (ohne Bad)

WLAN in der Rezeption

460 NOK

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen