Irland – Kurioses auf dem Weg

Gepostet von am 04. September 2006 in Reiseberichte, Urlaub | Keine Kommentare

_mg_2088Unterwegs in Irland begegnen einem seltsame Dinge (sieht man einmal von den vielen Schafen ab.)
Einige wenige – wenn auch sehr seltsame Dinge – seien hier erwähnt:

Magic roads

Vor allem an der Grenze zu Irland gibt es einige Strassen, an denen man
eine fazinierende optische Täuschung erleben kann. Wenn man auf diesen
Strassen das Auto anhält, hat man das Gefühl, bergauf zu rollen.

Rag trees

_mg_1825Der sogenannte “Rag Tree”, übersetzt “Lappenbaum”, stellt einen in Irland praktizierten Brauch dar, bei dem ein beliebiges – gebrauchtes – Stoffstück in den Zweigen eines Weißdornstrauches festgeknotet wird. Diese Handlung ist mit einem stillschweigendem Wunsch verbunden. Man sagt, dass der Wunsch in Erfüllung geht, sobald das Stoffstück verrottet ist. Pragmatiker verwenden als Stoffstück daher Baumwollteile, da sie schneller verrotten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen