Alaska Tag 6 | Fairbanks – Copper Center

Heute sind wir typisch amerikanisch on the road. Von Fairbanks aus folgen wir dem Alaska Highway bis Delta Junction. Immer wieder kommen wir nun an der Trans-Alaska-Pipeline vorbei. 1968 wurde an der Prudhoe Bay an der Eismeerküste Alaskas, rund 200 km nördlich des Polarkreises, das größte Erdölvorkommen des nordamerikanischen Kontinents entdeckt. Da der Transport des Erdöls mit Schiffen durch die Nordwest-Passage undurchführbar war, blieb nur der Bau einer Pipeline von der Prudhoe Bay durch Alaska zum ganzjährig eisfreien Hafen Valdez am Pazifischen Ozean.

Im Delta Junction Visitor Center werden wir mit einem Becher Kaffee empfangen und bekommen ein Zertifikat ausgehändigt. Damit haben wir es schwarz auf weiß: Wir haben einen legendären Roadtrip bewältigt.

Natürlich bleiben wir auch in North Pole stehen. Der wohlklingenden Name entstand in der Hoffnung, einen Spielzeughersteller als Kunden zu gewinnen. „Made in North Pole“ – klingt doch gut, trotzdem wurde aus der Spielzeugfabrik nichts. Hier ist immer Weihnachten – auch heute bei 22°C ist der Ort weihnachtlich dekoriert.

Wir schlendern entlang der Santa Claus Lane und stöbern kurz in den zahlreichen Shops bevor es weiter geht.

Wir folgen nun dem Richardson Highway nach Glennallen und dann nach Copper Center. In Copper Center befindet sich das Besucherzentrum unseres nächsten Ziels: Der Wrangell-St.-Elias-Nationalpark ist mit rund 53.320 km² der größte Nationalpark in den USA. Er ist als UNESCO Weltnaturerbe deklariert und eines der größten zusammenhängenden Schutzgebiete der Welt.

Der Wrangell-St.-Elias-Nationalpark ist über den Glenn Highway relativ gut an das Straßennetz angebunden. Innerhalb des Nationalparks verlaufen lediglich zwei Schotterstraßen: Die McCarthy Road führt 98 km von Chitina an der Westseite des Parks entlang des Chitina Rivers bis McCarthy, die Nabesna Road 73 km von Slana im Norden bis Nabesna.

In Wrangell-St. Elias kreuzen sich 4 große Gebirgsmassive – Chugach, Wrangell, St. Elias und Alaska Range. So befinden sich hier auch 9 der 16 höchsten Gipfel der USA, unter anderem der zweithöchste, der Mount St. Elias (5488 m).


Mitten im Interior gibt es keine Fast Food- oder andere Restaurants.
Unbedingt die Verpflegung mitbringen.


Sawing Logzz B&B

Old Richardson Highway

Copper Center, AK 99573

Homepage

ÜF USD 125 inkl. Steuern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.