Madrid | Einkaufen

Gepostet von am 20. April 2016 in Madrid, Reiseberichte | Keine Kommentare

Einkaufen in Madrid ist ziemlich einfach. Möglichkeiten gibt es ohne Ende.

Hier eine rein subjektive Übersicht.

El Corte Inglés

An jeder Ecke der Stadt lacht einem der grüne Schriftzug entgegen. 😛

Dabei handelt es sich um eine Kette größerer “Einkaufstempel”, angeblich das bekannteste Kaufhaus in Spanien. Sie beherbergen immer eine Parfümerie, eine Sportabteilung, mehrere Stockwerke mit Kleidung, eine Buchhandlung, eine Schreibwarenabteilung und meist auch eine Abteilung mit Haushaltswaren. Die größeren Filialen haben auch einen Supermarkt (meist im Keller).

Preise und Qualität sind in der Regel höher als in den anderen Supermärkten. Allergiker, Vegetarier und Veganer  werden sich freuen, da der Supermarkt auch ein breites Angebot speziell für diese Zielgruppe bietet.

Carrefour

Das Angebot ist vergleichbar mit Corte Inglés, meist gibt es aber mehr Convenience-Produkte. Oft kann man auch zusehen, wie frisches Sushi vor Ort zubereitet wird.

Día

Einen Día findet man sicher um’s Eck.  😛 Dabei handelt es sich in der Regel um einen kleinen Supermarkt für alle Dinge, die man täglich braucht. Die Qualität der Lebensmittel fand ich nicht so überzeugend; Getränke und Grundnahrungsmittel sind aber okay.

Obst & Gemüse um’s Eck

IMG_2278Ebenfalls an jeder Ecke findet  man die örtlichen Obst- & Gemüsehändler. Die Qualität muss man testen, meist hat man aber in 1-2 Minuten Entfernung eh 3-4 Läden dieser Art.  😛 Ich hatte das Glück, gleich um’s Eck die Bio-Version und eine “normale” Version zu haben.

Die Preise sind durchgehend viel niedriger als in Österreich.

Chinos

Und dann sind da noch die “Chinos“. Sie finden sich in Madrid (und Spanien) überall. Dabei handelt es sich um kleine Geschäfte, die hauptsächlich von Chinesen unterhalten werden. Die kleinen Tante Emma Läden sind bis unter die Decke mit allen möglichen Dingen vollgepackt: Schulbedarf, Spielzeug, Spiele, Elektronik, Küchenmaterial, Regenschirme, Karten – hier gibt es alles, was das Herz begehren könnte.

Warum aber dort statt in einem Lebensmittelgeschäft kaufen? Chinos haben immer bis spät Abends und auch an Sonntagen (in der Regel 12-13 Stunden täglich) offen. Was auch immer man kauft, wird wahrscheinlich ein bisschen teurer sein als im Supermarkt, aber im “Notfall” spielt das keine Rolle.

bio c’bon

FacebookIMG_2273
Diese große Bio-Supermarktkette kann ich ebenfalls empfehlen. Allergiker, Vegetarier und Veganer sind auch hier gut aufgehoben. Hier kann man aber auch Kosmetik, Fleisch und Wurst kaufen. Viele Lebensmittel (Nudeln, Reis, Müsli, Trockenfrüchte) gibt es auch offen. Das Preisniveau ist – verglichen mit österreichischen Läden dieser Art – niedriger als bei uns.

Mama Campo Restaurant & Bio-Laden5 Sterne

Calle de Trafalgar 22

28010 Madrid

Metro: Quevedo, Bilbao

Homepage

Semilla Nativa (Bio-Laden)4 Sterne

Calle Vallehermoso 42

28015 Madrid

Metro: Quevedo, Bilbao

Homepage

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen