Toledo

Gepostet von am 11. Juni 2016 in Featured, Madrid, Reiseberichte | Keine Kommentare

Mit dem Zug ist man in kürzester Zeit in Toledo. Die Züge fahren stündlich ab Madrid Atocha und die Fahrt dauert nur 25 Minuten. Die Linien 5, 6 und 22 fahren dann zum Plaza de Zocodover, dem Zentrum der Stadt. Die Stadt befindet sich rund 70 Kilometer südlich von Madrid und war einst Spaniens Hauptstadt. Sie ist auch die Heimat von El Greco, dem ein ganzes Museum gewidmet ist. Aber auch für sein Marzipan ist Toledo berühmt.  😆

MR__3377Etwas verwundert sind wir, dass der Bus ins Zentrum heute gratis ist. Beim Aufzug, der ins Dorf führt (ja wirklich :mrgreen: ) wird dann klar, dass das Zentrum für Fahrzeuge bis 15:00 gesperrt ist – wegen dem Fronleichnamsumzug. Was wir nicht gewusst haben: Fronleichnam ist das wichtigste kirchliche Fest, das Toledo feiert, und zugleich eins der ältesten.

MR__3394Die ersten Erwähnungen der Prozession gehen auf das Jahr 1418 zurück, als die Kathedrale noch gar nicht fertig gestellt war, dabei beginnt und endet die Prozession dort. Der Umzug wird vom Erzbischof von Toledo angeführt. Im Mittelpunkt steht eine ca. 160 kg schwere wertvolle Monstranz, die in Begleitung der verschiedenen Bruderschaften und Vereine durch die historischen Straßen der Stadt getragen wird.
MR__3360An diesem speziellen Tag wird die Stadt wunderschön geschmückt: Gestickte Leinentücher von den Balkonen der Plaza de Zocodover im Zentrum gehängt, die zusammen mit den Wandbehängen mit Wappen und eucharistischen Motiven für eine zauberhafte Atmosphäre sorgen. Duftkräuter, vor allem Rosmarin, werden auf dem Boden verstreut und bereits am frühen Morgen werden riesige flämische Wandteppiche aus dem 16. und 17. Jahrhundert von den Wänden der Kathedrale gehängt.

MR__3371Um 11 Uhr Vormittag, nach der Bischofsmesse, kommt das Prozessionskomitee aus der Kathedrale heraus auf den Platz. Dort wartet bereits ein Reiter der Guardia Civil in festlicher Uniform auf sie, sowie die Paukenschläger der Stadt, ebenfalls zu Pferd. Über 30 Gruppen marschieren im feierlichen Gewand und mit ihren traditionellen Prozessionsfahnen durch die Stadt, der Reihenfolge entsprechend, die im Prozessionsprotokoll festgelegt ist. Nach der historischen Zunft der Gemüsegärtner 😯  folgen die Laiensbruderschaften, die Kinder der Erstkommunion, die Studenten des Priesterseminars, gefolgt von verschiedenen Orden. Das Spektakel dauert ungefähr drei Stunden.

Wir haben die Zeit der unmittelbaren Prozession auf der Dachterrasse des Mercados verbracht 🙂  und sind nach dem Ende durch die schön geschmückten Strassen gebummelt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen