Rom – Kapitel 7: Kapitolshügel

Gepostet von am 21. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

rom-007In der Antike befand sich auf dem Kapitolshügel der Tempel des obersten römischen Gottes. Heute sind die beiden Renaissancepaläste Sitz des ältesten öffentlichen Museums der Welt, der Kapitolinischen Museen.

Nach dem Untergang des römischen Reiches wurden die prachtvollen Bauwerke und der Tempel Jupiters zum großen Teil zerstört. Früher ging die Schauseite des Kapitols nach Süden, zum Forum hin. In der Renaissance wurde sie quasi umgedreht.

rom-011Heute betritt man das Kapitol von Norden über eine Treppe. Die Treppe und den Platz hat kein geringerer als Michelangelo entworfen. Von oben grüßen die beiden römisch-antiken Zwillingsstatuen von Castor und Pollux.

rom-006Oben angekommen erblickt man die Piazza del Campidoglio, der erste und herausragende moderne Platz, der vollständig nach Plan gestaltet wurde. In der Mitte des Platzes steht das einzigartige Reiterstandbild des Kaisers Marc Aurel.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen