Rom – Kapitel 11: Chigi-Kapelle

Gepostet von am 22. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

rom-061Der Schauplatz des 1. Mordes im Buch. Die Kirche ‘Santa Maria del Popolo’ ist die älteste der drei Marienkirchen an der ‘Piazza del Popolo’ und befindet sich neben dem Stadttor.

Die ‘Piazza del Popolo’ war früher jene Stelle, an der die Reisenden aus dem Norden in Rom ankamen. Der Platz war somit der erste Eindruck, den sie von Rom hatten. Entsprechend prunkvoll wurde der Platz gestaltet. Als Leser des Buches fällt vor allem der Obelisk in der Mitte des Platzes auf – er stammt aus dem Sonnentempel im ägyptischen Heliopolis.

rom-2241099 wurde an der heutigen Stelle der Kirche eine kleine Kapelle errichtet. Die Legende sagt, dasss der Grund für den Bau darin liegt, dass hier auch Kaiser Nero begraben sein soll. Seinen bösen Geist sollte das einstige Bauwerk bannen.

rom-060Bekannt ist die heutige Kirche wegen ihrer Kapellen, die berühmteste davon ist die ‘Chigi-Kapelle’. Sie wurde in den Jahren 1507 bis 1515 nach den Entwürfen Raffaels im Auftrag des päpstlichen Bankiers Agostino Chigi errichtet. Endgültig vollendet wurden die Grabmäler durch Bernini. Von ihm stammen auch die zwei Skulpturen ‘Habakuk und der Engel’ sowie ‘Daniel’.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen