Paris – Musee d’Orsay

Gepostet von am 20. April 2006 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

paris-135Das Museum ist im früheren Bahnhof Gare d’Orsay untergebracht. Dieser wurde für die Verbindung Paris–Orléans gebaut. Da das Wachstum der Stadt jedoch bald längere Züge erforderte, wurden die Gleise zu kurz. So dient er heute als Museum.
Métro-Station: Solférino, Linie 12

Zur Weltausstellung 1900 wurde in Paris ein prunkvoller Bahnhof gebaut: der Gare d’Orsay, eine riesige Glas-Eisen-Konstruktion. Der ehemalige Bahnhof entkam nur knapp einem Abriss – aus dem Gebäudekomplex wurde ein Museum des 19. Jahrhunderts. Der Umbau zur Nutzung als Museum hielt sich stark an die ursprüngliche Architektur. So kann man die Bahnhofsuhr heute noch bewundern, und der Ausblick auf die ehemaligen Gleise und heutigen Hallen ist beeindruckend.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen