Segeln – Tag 7: Von Ozor nach Pula

Gepostet von am 16. September 2005 in Reiseberichte, Urlaub | Keine Kommentare

segeln-088Der letzte Tag auf See – die Woche war wirklich viel zu schnell vergangen. Schon bald hatten wir den Heimathafen der “Tora” erreicht.

segeln-087Weil wir noch einige Zeit hatten, beschlossen wir, Pula selbst zu besichtigen. Pula ist mit ca. 70.000 Einwohnern die größte Stadt Istriens und damit der kulturelle und wirtschaftliche Mittelpunkt. Pulas grosser Stolz ist die Arena von Pula. Sie ist das zweitgrößte Amphitheater des römichen Reiches. Es zählt zu den bedeutensten antiken Bauwerken Kroatiens.

segeln-086Die Arena war in der Antike ein blutiger Schauplatz von Gladiatoren und wilden Tieren. Sie bot Platz für bis zu 26.000 Menschen. Heute finden in der Arena Filmfestspiele, Opernaufführungen und Musikkonzerte statt.

segeln-090Sehenswert ist auch die Festung, die im Jahre 1631 erbaut wurde. Unter Habsburg wurde die Festung als Garnison weitergenutzt. Von der Festung aus hat man einen herrlichen Rundumblick auf die Stadt Pula. Nach einem Bummel über die Flaniermeile im Zentrum ging’s dann wieder zurück an Bord.

segeln-082Am nächsten Morgen stand leider schon die Rückgabe der “Tora” an. Schweren Herzens mussten wir unser Boot zurück geben.

Eines ist aber sicher: Für die meisten von uns ist es sicher nicht der letzte Urlaub mit und auf einem Segelboot gewesen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen