Gepostet im 2005

Rom – Kapitel 6: Engelsburg

Gepostet von am 21. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Kapitel 6: Engelsburg

Das Versteck der “Illuminati” im Buch. Vom Vatikan (dem Petersplatz) führt eine  breite  Prachtstraße zur Engelsbrücke und der Engelsburg. Engelsbrücke Die Engelsbrücke gilt als die schönste Brücke in Rom. Errichtet wurde sie als Zugang zur Engelsburg unter Kaiser Hadrian. Die Brücke ist heute Fußgängern vorbehalten. Die zehn Engelsfiguren und das Geländer der Brücke entwarf Gian Lorenzo Bernini im Jahr 1668.  Die dargestellten Engel halten Gegenstände, die bei der Passion Christi gebraucht wurde. Schon im Heiligen Jahr 1300 musste auf der Brücke eine Einbahnregelung eingeführt...

Mehr

Rom – Kapitel 5: Petersdom

Gepostet von am 21. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Kapitel 5: Petersdom

Die erste Peterskirche wurde im Jahr 326 von Papst Sylvester eingeweiht. Die Kirche lag außerhalb der damaligen Stadtmauern und weit vom damaligen Stadtzentrum entfernt. Als Grund für die Ortswahl darf angenommen werden, dass sich hier wirklich das Grab des Apostels Petrus befindet. Im 15. Jahrhundert hatte diese Kirche an Pracht eingebüßt und war baufällig geworden. Papst Nikolaus V rief daher zu Spenden für den Bau einer neuen Kirche auf. Der so finanzierte Bau der Basilika zog sich über mehr als 150 Jahre hin, daher waren alle bedeutenden Baumeister der Renaissance und des Barock daran...

Mehr

Rom – Kapitel 4: Petersplatz

Gepostet von am 21. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Kapitel 4: Petersplatz

Der Schauplatz des 2. Mordes im Buch. Der Petersplatz wird oft als ‘Festsaal der katholischen Kirche’ bezeichnet. Auf diesem Platz zelebriert der Papst an katholischen Feiertagen die Messe vor  unglaublichen Menschenmengen. Vom Balkon in der Mitte der Fassade der Peterskirche erteilt er danach den Segen „Urbi et Orbi“. Der Petersplatz in seiner heutigen Form ist eine Notlösung, die wieder einmal der geniale Baumeister Bernini in den Jahren 1656 bis 1667 im Auftrag von Papst Alexander VII.geschaffen hat. (Welche berühmten Bauwerke wurden eigentlich ohne Beteiligung dieses...

Mehr

Rom – Kapitel 3: Santa Maria della Vittoria

Gepostet von am 20. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Kapitel 3: Santa Maria della Vittoria

Der Schauplatz des 3. Mordes im Buch. Die feierliche, schlanke Fassade bildet einen drastischen Gegensatz zur reichen Barockdekoration im Inneren. Die Kirche wurde in den Jahren nach 1605 von Carlo Maderno erbaut, die Fassade stammt aus dem Jahr 1625. Der Höhepunkt der kitschigen Ausstattung aus Marmor und Stuck und der übliche Grund, die Kirche zu besuchen, ist die vorderste Seitenkapelle links. Dort hat Bernini die Szene der religiösen Ekstase der heiligen Theresa von Avila geschaffen.

Mehr

Rom – Kapitel 2: Fontana di Trevi

Gepostet von am 20. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Kapitel 2: Fontana di Trevi

Der Trevi-Brunnen, italienisch Fontana di Trevi, ist der populärste und mit rund 26 Meter Höhe und rund 20 Meter Breite größte Brunnen Roms und einer der bekanntesten Brunnen der Welt. Der Brunnen ist der Endpunkt der Aqua Virgo, einer antiken Wasserleitung. Sie wurde von Giacomo della Porta im Jahr 1570 repariert und wieder in die Stadt geführt. Möglicherweise geht der Entwurf der ‘Fontana di Trevi ‘ auf einen verloren gegangen Plan Berninis zurück. Berühmt ist der Brunnen für 2 Dinge: Zum einen für die Legende, die sich um ihn rankt, zum anderen für seinen Figurenschmuck. Der...

Mehr

Rom – Kapitel 1: Spanische Treppe

Gepostet von am 19. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Kapitel 1: Spanische Treppe

Die Spanische Treppe mit 138 Stufen eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms, sie führt zur Kirche Trinità del Monte. Eigentlich heißt sie Scalinata di Trinità dei Monti, der übliche Name leitet sich von der Plaza die Spagna ab, an der die Treppe gelegen ist. Die Treppe wurde auf Geheiß von Papst Innozenz XIII gebaut, da bis zu diesem Zeitpunkt nur ein unbefestigter Hang zur Kirche Santa Trinità dei Monti hinaufführte. Zu dieser Zeit war die Piazza di Spagna Sitz der spanischen Botschaft beim Vatikan und damit spanisches Hoheitsgebiet. Dies brachte jedoch auch einen Interessenkonflikt...

Mehr

Rom – Verkehrschaos in Rom

Gepostet von am 19. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Verkehrschaos in Rom

Verkehrsregeln? Falls es in Italien welche gibt, dann gelten sie keinesfalls in Rom, sofern deren Existenz dort überhaupt bekannt ist. Diese Ignoranz hat zur Folge, dass Fahrzeuge im allgemeinen ohne Blessuren jeglicher Art extremen Seltenheitswert besitzen, der fast noch den der außergewöhlichsten Antiquitäten übertrifft. Über Unfälle, egal ob groß oder klein, wird mit südländischer Gleichgültigkeit hinweggesehen. Da wird ohne Skrupel bei rot über die Ampel gefahren oder gegangen. Denn in Rom gilt: Wer zuerst kommt, malt zuerst! Der andere wird einfach links liegen gelassen. Wem das...

Mehr

Rom – Karte

Gepostet von am 19. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Größere Kartenansicht

Mehr

Rom – Praeambel: Die Illuminaten und der Papst

Gepostet von am 19. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Praeambel: Die Illuminaten und der Papst

Wie bereits erwähnt, gab das Buch den Ausschlag, eine Reise nach Rom zu unternehmen. Nun geht es in dem Buch ja um die Papstwahl. Das alleine ist ja Stoff für ein gutes Buch – gemeinsam mit der 2005 tatsächlich stattfindenden Papstwahl wurde es doppelt spannend. Illuminati – das Buch zur Reise Die Schauplätze Eine Karte der Schauplätze gibt es hier . Zum Inhalt: Der Physiker Leonardo Vetra, Wissenschaftler am CERN und nicht mehr praktizierender Theologe, wird ermordet in seinem Büro aufgefunden. Sein Kopf ist nach hinten verdreht, ein Auge fehlt. Auf seiner Brust findet sich ein...

Mehr

Rom – Vorbereitung, Unterkunft und Nützliches

Gepostet von am 19. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Rom – Vorbereitung, Unterkunft und Nützliches

Ob man sich nun auf die Suche nach der “dolce vita” – der italienischen Lebensart – begibt oder wie wir den Spuren der “Illuminati” folgen will, Rom ist für jeden ein Traum von imposanten Gebäuden, kulinarischen Genüsssen und einer Lebensart, die man niergendwo anders vorfinden kann. Rom hat zwei Flughäfen: Leonardo da Vinci, der 32 km von Rom entfehrnt in Fiumicino liegt und Ciampino, 18 km südöstlich gelegen. Die meisten Flugverbindungen, auch die AUA, Air Berlin und die Lufthansa landen jedoch in Fiumicino. Eine Taxifahrt vom  Flughafen in die...

Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen