Versuch macht klug: Beet und Kräuterschnecke im Garten

Gepostet von am 16. April 2012 in Haus & Garten | Keine Kommentare

Nach und nach ist es Zeit, auch an unseren Garten zu denken.

Rückblick: Die essbare Hecke

Im Herbst 2011 haben wir eine essbare Hecke gepflanzt. Diese besteht zum einen aus Strauchpflanzen und zum anderen aus Wildfrüchten. Wir haben (um genau zu sein)  Rote Johannisbeere Roter See, Schwarze Johannisbeere Hedda, Stachelbeere Früheste Gelbe, Brombeere Chester Thornless, 5 Ruten der Himbeere Korbfüller,  Kornelkirsche, Schlehe, Felsenbirne, eine männliche und eine weibliche Sanddorn-Pflanze, einen Holunder, Wildapfel, Birnbaum sowie eine Haselnuss gepflanzt.
Jetzt im Frühling  haben wir erfreut festgestellt, dass alle Pflanzen den Winter überlebt haben. Und nun sprießen die  neuen Blüten.

Angeregt von diesem Erfolg haben wir beschlossen, nun auch den restlichen Garten etwas zu gestalten.
Folgendes haben wir geplant und zum Teil auch schon umgesetzt:

  • 1 Apfelbaum
  • 1 Nußbaum
  • 1 Marillenbaum
  • 1 Beet, circa 3,2 x 1,5 m
  • 1 Kräuterschnecke

Den Apfelbaum (Altländer Pfannkuchenapfel und Minister von Hammerstein, die sich für eine gegenseitige Befruchtung innerhalb der Krone eignen) haben wir bereits gepflanzt, den Marillenbaum ebenfalls. Der Nussbaum (eine Rote Donaunuss) wird nächste Woche geliefert. Die Bäume und die Heckenpflanzen haben wir bei Manufactum bestellt.

Die Kräuterschnecke

Am 17.03.2012 ist es soweit: Der Bausatz für unsere Kräuterschnecke wurde gestern geliefert. Heute wollen wir die Kräuterspirale gemeinsam mit Manfred und Maria aufbauen. Zuerst fahren wir aber zum örtlichen Lagerhaus, um uns nach Steinen als Füllmaterial zu erkundigen. Zufällig stehen dort seit einiger Zeit etwa 1 Tonne Steine, die jemand bestellt, aber dann nicht gebraucht hat. Da der schiefergrüne Granit unseren Geschmack treffen und zudem noch sehr günstig ist, schlagen wir zu.

Die Aufbauanleitung der Spirale ist kryptisch. Aber auch hier gilt: Versuch macht klug. Und nach den ersten Bauschritten fangen wir deshalb gleich noch einmal von vorne an.  😉 Aber schon nach circa 2 Stunden steht unsere Schnecke. Nun muss der Rand mit dem Granit gefüllt werden und das Innere der Schnecke mit Granit, Schotter, normaler Erde und Pflanzende. Eine echte Plackerei! Aber nach weiteren 3 Stunden ist es vollbracht: Unsere Kräuterschnecke ist fertig.

Bepflanzt haben wir sie (von oben nach unten) wir folgt:

  • Rosmarin
  • Thymian
  • Lorbeer
  • Oregano
  • Lavendel
  • Gewürztagetes
  • Petersilie
  • Salbei
  • Schnittlauch
  • Basilikum
  • Blutampfer
  • Zitronenmelisse

Das Beet

Am 17.03.2012 haben wir auch noch ein Beet umgestochen und mit Unmengen an Pflanzende aufgefüllt. Den Abschluss bildet eine Beetumrandung aus Haselnuss. Die Pflanzen für das Beet haben wir zum Teil bei der Arche Noah bestellt und zum Teil beim Arche Noah Pflanzenmarkt am 14.04.2012 im Botanischen Garten gekauft. Nun muss nur noch das Wetter passen, um die Pflanzen ins Freie setzen zu können.

Manufactum

http://www.manufactum.at/

Arche Noah

Die Arche Noah setzt sich seit über 20 Jahren für die Erhaltung, Verbreitung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt ein.

http://www.arche-noah.at/etomite/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen