London: Tag 1

Gepostet von am 05. März 2015 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

Seit Jahren stand London auf meiner persönlichen “Da möchte ich einmal hin”-Liste. Michi hingegen war gar nicht begeistert von dieser Idee. Zu viel Überwachung und irgendwie schien ihn die Stadt trotz meiner regelmäßigen Überzeugungversuche nicht zu reizen. Ich hatte also nicht im Traum daran gedacht, bald nach London zu kommen. Doch dann kam mein 40. Geburtstag und mit ihm die große Überraschung: Mein Geschenk war ein Kurzurlaub in London.  :mrgreen:

Die Flüge waren dank Ryanair schnell gebucht und auch das Hotel war wenig später fixiert.

London-075In London begrüßt uns “englisches” Wetter (= Nieselregen). Mit dem Stansted Express gelangen wir problemlos ins Zentrum. Dort überrascht uns ein kleines Chaos in der U-Bahn: Die Hauptverbindung ist durch Bauarbeiten eingeschränkt und ein Signalfehler führt zu einem Totalausfall. Irgendwie gelangen wir auf Umwegen ins Zentrum und ins Hotel. Nach einem problemlosen Check-In freuen wir uns auf die ersten Sehenswürdigkeiten.

London-001Kaum aus der U-Bahn gekommen, sieht man den Big Ben – also eigentlich den Uhrturm (Elizabeth Tower) des Palace of Westminster. Der richtige Name des Turmes lautet Clock Tower, während sich Big Ben eigentlich ausschließlich auf die größte im Turm befindliche Glocke bezieht.  Besuchen kann man den Glockenturm leider nicht, das ist nur den Londonern vorbehalten.

London-005Nach den üblichen Fotos spazieren wir weiter  zur der um’s Eck gelegenen Westminster Abbey. Wer kennt sie nicht, die weltberühmte Kathedrale im Herzen von London? Seit 1066 ist sie die Krönungskirche Englands. Der Erzbischof von Canterbury, das geistliche Oberhaupt der Kirche von England, ist derjenige, der traditionell die Krönung vornimmt. Zudem liegen hier bedeutende Persönlichkeiten wie Sir Isaac Newton begraben. Leider müssen wir auf eine Besichtigung verzichten, weil die Kirche (schon wieder  😯 ) wegen Bauarbeiten geschlossen ist.

London-013Wir sind nach diesen ersten Eindrücken und der Anreise schon ein wenig erschöpft und haben außerdem Hunger. Wir gönnen uns also ein Sandwich im St. James Park.  :mrgreen:

Der älteste der königlichen Parks misst 2,3 km2 und ist umgeben von drei Palästen: dem Westminster Palace, dem St. James’s Palace und dem Buckingham Palace. Er war ursprünglich eine sumpfige Auenlandschaft und wurde 1532 von König Henry VIII als Jagdgebiet erworben. Hier kann man Pelikane, Gänse und andere Vögel beobachten. Obwohl das Füttern offiziell nicht erlaubt ist,  scheinen die Tiere nicht Hunger zu leiden 🙂 . Auch die Eichhörnchen lassen sich die angebotenen Erdnüsse schmecken. Von einer Brücke im Park hat man einen schönen Blick auf den Buckingham Palace und das London Eye.

London-011Unser Ziel ist dann auch der Buckingham Palace –  der offizielle Wohnsitz der Queen und einer der wenigen noch aktiv genutzten Paläste weltweit. Hier findet im Sommer um 11.30 Uhr die berühmte Wachablösung (Changing oft the Guard) statt, da es aber Winter ist, können wir heute nur die regulären Wachen beobachten. Der Palast kann nur besichtigt werden, wenn die Queen in den Sommermonaten (August/September) auf Balmoral weilt.

London-016Zum Abschluss des Tages besuchen wir noch den Trafalgar Square mit seinen 4 Bronzelöwen. In der Mitte des Platzes steht ein Denkmal, das die Londoner Admiral Nelson als Dank für den Sieg der Engländer über die Franzosen und Spanier in der Schlacht von Trafalgar setzten. Die Nelson Column mit dem Admiral auf der Spitze ist mit 51 Metern so hoch wie Nelsons Flaggschiff HMS Victory vom Kiel bis zur Mastspitze und wurde 1842 erbaut.

Gerne klettern Touristen auf den Löwen zu Fuße der Statue herum und lassen sich dabei  fotografieren. Wir waren da keine Ausnahme.  😉 Die Legende sagt, dass, wenn der Big Ben 13mal schlägt, die Löwen zum Leben erwachen werden – bis jetzt wartet man darauf.

London-020Was der Times Square in New York ist ist Piccadilly Circus in London. Der Platz ist für seine bunt leuchtenden Werbetafeln an den Häuserfronten bekannt. Außerdem ist das Unterhaltungsviertel um Leicester Square nur einen Katzensprung entfernt.

London-018In der Wardour Street findet sich auch der “Eingang” zum chinesischen Viertel, das auf Grund des Chinesischen Neujahrs schön geschmückt ist.

Den Abend lassen wir gemütlich bei ein paar Gläsern Sekt und dem Abendessen in der Executive Lounge im Hotel ausklingen.

Hilton London Metropole

225 Edgware Road

London, W2 1JU

Tel. +44 207 402 4141

http://www3.hilton.com/en/hotels/united-kingdom/hilton-london-metropole-LONMETW/index.html

£ 129 inkl. Frühstück

Westminster Abbey

20 Dean’s Yard

City of London, SW1P 3PA

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr 9.30-16.30 Uhr

Mi, 9.30-19 Uhr

Sa 9.30-14.30 Uhr

http://www.westminster-abbey.org

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen