Rom – Vorbereitung, Unterkunft und Nützliches

Gepostet von am 19. April 2005 in Kurzurlaube, Reiseberichte | Keine Kommentare

rom-099Ob man sich nun auf die Suche nach der “dolce vita” – der italienischen Lebensart – begibt oder wie wir den Spuren der “Illuminati” folgen will, Rom ist für jeden ein Traum von imposanten Gebäuden, kulinarischen Genüsssen und einer Lebensart, die man niergendwo anders vorfinden kann.

Rom hat zwei Flughäfen: Leonardo da Vinci, der 32 km von Rom entfehrnt in Fiumicino liegt und Ciampino, 18 km südöstlich gelegen. Die meisten Flugverbindungen, auch die AUA, Air Berlin und die Lufthansa landen jedoch in Fiumicino. Eine Taxifahrt vom  Flughafen in die Innenstadt ist teuer. Es lohnt sich daher, den Flughafenzug zur Stazione Termini zu nehmen, welcher jede halbe Stunde abfährt. Bei der Ankunft in Termini ist es sinnvoll, sich eine Wochenkarte der Verkehrsbetriebe zu kaufen.

rom-110Der öffentliche Nahverkehr ist  nicht immer zuverlässig – weshalb wir auf diesem Bild schon ca. 1 Stunde auf einen Bus warten, der laut Fahrplan kommen muss. Man kann aber alle Sehenswürdigkeiten, auch jene am Stadtrand , gut erreichen.

Impressionen von der Anreise

Eigentlich war die Anreise mit dem Zug geplant. Bei unseren Recherchen stellten wir schnell fest, dass die Zugfahrt jedoch nicht nur lang, sonder auch teuer war. Von Breiti wurde dann die alles entscheidende Frage gestellt “Müssen wir Zug fahren oder geht Fliegen auch?”. So nutzten wir ein Sonderangebot der AUA.

Die Anreise verlief – im Gegensatz zur Heimreise – ruhig. Aus Gründen der Anonymität der  Darstellung werden die handelnden Personen der folgenden Dialoge nicht genannt. 😉

Dialog 1:

Check-In Wien.
Bodenpersonal: Wem gehört dieser Koffer?
Reiseteilnehmer: Mir.
Bodenpersonal: Und wie heissen Sie?

Dialog 2:

An Bord des Flugzeuges.
Flugbegleiterin: Möchten Sie Tee oder Kaffee?
Reiseteilnehmer: Ja, bitte.

Das Dach über dem Kopf

rom-002Eine Unterkunft zu finden ist verhältnismäßig einfach – eine günstige Unterkunft im Zentrum zu finden, kann herausfordernd sein. Vor allem wenn man, wie wir einen “sehr günstigen” Zeitpunkt wählt, um Rom zu besuchen.
Wir haben unsere Unterkunft über www.venere.com gesucht und gebucht und wurden nicht enttäuscht.

Unser Wahl fiel auf:

Villino Cecilia Musei Vaticano

Collavini – viale Vaticano, 51

Roma

Tel: 06 39730143 – 338 1506857

Homepage

Mail

rom-005Der absolute Traum an dieser Unterkunft:  Die Lage – direkt gegenüber dem Eingang zur ‘Sixtinischen Kapelle’, dazu ein begrünter Innenhof, in dem es sich herrlich frühstücken lässt.
Frisch gepresster Orangensaft natürlich inklusive.

rom-003Wir haben uns für eine der beiden Wohnungen entschieden: 2 Zimmer und eine Aufenthaltsmöglichkeit – wie man sieht, haben wir uns sofort wohl gefühlt.

Der hauseigene Wachhund gehört übrigens auch zum unkomplizierten Erlebnis vor Ort.

rom-067A propos unkompliziert:
Sehr unkompliziert wurde auch Martinas Wunsch erfüllt, eine Bestätigung der Zahlung für das Zimmer zu bekommen: Einfach ‘paid’ auf das Mail geschrieben, das die Reservierung bestätigt und gut ist. 🙂

Wie bereits erwähnt, war unsere Zimmersuche nicht so einfach. Mehr zum Grund dafür gibt’s hier.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen